image1 image2 image3 image4

Sparen mit der Vereinskarte Plus

Als Mitglied des TuS Hasbergen kann man beim Shopping zukünfitg bares Geld sparen. Denn mit der „Vereinskarte Plus“ bekommen Hasberger in zahlreichen Geschäften in Delmenhorst und Umland auf zahlreiche Dienstleistungen und Produkte Rabatt. Die Karte können Vereinsmitglieder kostenlos in unserem Vereinsheim beantragen und nach Vorzeigen von diversen Rabattangeboten profitieren.

 

Bei den folgenden Geschäften erhaltet ihr Nachlass:

 

Sport Duwe (Hasporter Damm 89, 27749 Delmenhorst)

30% Rabatt auf Fußballschuhe

25% Rabatt auf Freizeitschuhe

20% Rabatt auf Textilien

 

SB Tankstelle und KFZ-Werkstatt Oliver Fröhlich (Stedinger Straße 95, 27753 Delmenhorst)

Jeden Mittwoch bekommen Hasberger Rabatt auf die Autowäsche (Programm 4). Statt 8,95 Euro zahlen Vereinsmitglieder nur 6,95 Euro.

Und auf Dienstleistungen der KFZ-Werkstatt erhalten Hasberger 10% Rabatt.

 

Fahrschule Drive-Up (Bremer Straße 95B, 27749 Delmenhorst)

Zum Erwerb des Führerscheins bekommt jedes TuS-Mitglied die Lehrmittel, Online-Teacher 24.web, im Wert von 80 Euro kostenlos.

 

Skyfire Ballooning (Flugplatz Ganderkesee, 27777 Ganderkesee)

10% Rabatt auf jeden Gutschein

 

Tierarztpraxis Schillerstraße (Schillerstraße 48, 27753 Delmenhorst)

Eine Praxisführung und eine Überraschung.

 

Persönlicher Coach Jürgen Stöver (Termin nach Vereinbarung. Tel.: 0176 / 61737935)

Jedes Vereinsmitglied bekommt 50% Rabatt auf die erste Coachingstunde in Unternehmensführung, Personalfragen und monetärer Haushaltsführung.

 

Küchen Duchan (Butjadinger Straße 3A, 27751 Delmenhorst)

Jeder Hasberger erhält auf Dienstleistungen und Produkte von Küchen Duchan 5% Rabatt.

 

Foto Mediaart (Lange Straße 1, 27749 Delmenhorst)

80% Rabatt auf angebotene Shootings.

50% Rabatt auf die Grundgebühr bei Hochzeiten.

 

Ergotherapeutische Praxis Stephan Piper (Mühlenstraße 1, 27777 Ganderkesee)

Auf ausgewählte Dienstleistungen erhalten Vereinsmitglieder 20% Rabatt.

 

Also nichts wie los und die "Vereinskarte Plus" beantragen!

TuS Hasbergen verabschiedet Bonk und Mandurino

Verabschieden sich nach jahrelangem Engagement aus der ersten Herren: Dennis Mandurino und Roland Bonk (Foto: Lennart Bonk)

Delmenhorst. Die 2:3-Niederlage unserer ersten Herren gegen den TV Falkenburg im letzten Saisonspiel der 1. Fußballkreisklasse eher zu Nebensache geworden. Denn mit den Schlusspfiff verlassen uns gleich zwei langjährige Weggefährten. Neben Co-Trainer Roland Bonk verabschiedet sich auch Defensivmann Dennis Mandurino aus dem Team. Während Bonk aus beruflichen Gründen aufhört, tritt Mandurino aus familiären Gründen kürzer.   

Jedoch bleiben beide Akteure dem TuS Hasbergen erhalten. So ist Bonk beim TuS weiterhin im Vorstand und als Fußballabteilungsleiter aktiv und Mandurino wird in der kommenden Spielzeit Hasbergens zweite Herrenmannschaft verstärken. „Mit Dennis verlässt uns ein Spieler, der über ein Jahrzehnt für herausragende sportliche Leistung in der ersten Herren stand. Durch das Ausscheiden von Roland geht uns nicht nur viel fußballerische und taktische Kompetenz verloren, sondern auch die gute Seele der Mannschaft“, so TuS-Trainer Andreas Lersch. Über 23 Jahre war Bonk als Trainer tätig. Davon hat er insgesamt neun Jahre im Dienste des TuS verbracht. „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die tolle Zeit in der Ersten Herren. Die Mannschaft werde ich definitiv vermissen“, sagt Bonk.

Zum Abschied haben die scheidenden TuS-Akteure ein Mannschaftsfoto erhalten. Dem passsicheren Mandurino wurde zusätzlich ein Trikot aus seiner ersten Herrensaison mit seiner Rückennummer fünf überreicht. „Im ersten Moment fühlt sich der Abschied schwer an. Aber gleichzeitig freue ich mich auf die neue Aufgabe in der zweiten Mannschaft“, so der spielfreudige Libero, der nach zwölf Jahren die erste Herrenmannschaft verlässt.

Für den vakanten Trainerposten hat der TuS Hasbergen bereits Ersatz gefunden. In der kommenden Saison wird der aktuelle SG Delmenhorst A-Jugendtrainer Tim Müller das Trainertrio um Andreas Lersch und Nico Wentzien komplettieren. „Es ist wichtig für die jüngeren Platz zu machen. Umso mehr freut es mich, dass Tim für mich übernimmt“, erklärt der scheidende Trainer Bonk.  

Die erste Herren und Verein bedankt sich bei Dennis und Roland für ihren jahrelangen Einsatz.

1. Tischtennis-Jungen schaffen den Aufstieg in die Bezirksklasse

Den Aufstieg in die Jungen Bezirksklasse geschafft: von links Benedikt Hell, Caner Colak, Gabriel Kas und Tom Piper. (Foto: Meike Piper)

Delmenhorst. Die 1. Tischtennis-Jungen des TuS Hasbergen haben in dieser Hallensaison den Staffelsieg mit 22:2 Punkten geschafft. Die Mannschaft blieb dabei ungeschlagen. Bis auf zwei Unentschieden entschieden die Jungs alle Duelle für sich.

Mit einer Bilanz von 29:1 wurde Tom Piper auch Staffelranglisten–Sieger.

Die Mannschaft wird voraussichtlich in die Jungen Bezirksklasse aufsteigen, wobei Benedikt Hell altersbedingt in den Erwachsenenspielbetrieb wechseln wird.

In der Mannschaft spielen:

1. Tom Piper - 29:1

2. Gabriel Kas - 13:6

3. Caner Colak - 18:6

4. Benedikt Hell - 10:17

 

Das war auf der Jahreshauptversammlung 2016

Unsere treuen Vereinsmitglieder zusammen mit dem Vorstand. Foto: Lennart Bonk
 
Delmenhorst. Zur Jahreshauptversammlung des TuS Hasbergen am vergangenen Mittwoch fanden sich insgesamt 69 Vereinsmitglieder im Perino im Lindenhof ein. Auf der Tagesordnung standen unteranderem Themen wie die Bestellung von zwei kommissarischen Vorstandsmitgliedern, der Bericht des Vorstandes sowie Ehrungen.
 
Als kommissarische Stellvertreter wurden Roland Bonk und Elke Nay in den Vorstand gewählt. Die neugewählten Vorstandsmitglieder sind bereits seit Jahren im Verein aktiv. Während Bonk als Fußballabteilungsleiter und Co-Trainer der ersten Fußball-Herrenmannschaft fungiert, trainiert Nay eine Jugendfußballmannschaft und pfeift als Schiedsrichterin für den TuS Hasbergen.
Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Mitgliederzahl von 588 auf 620 an. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Stöver begründet den Anstieg durch die gute Arbeit in den einzelnen Sportabteilungen und die Aktion „Mitglieder werben Mitglieder“.
  
Die finanzielle Lage des TuS Hasbergen: Nachdem der Verein in den vergangenen Jahren negative Zahlen geschrieben hat, konnte der seit März 2015 tätige Vorstand durch konsequente Sparmaßnahmen einen Gewinn von 3480,44 Euro erzielen. „Wir haben die Ausgabenseite durchforstet und gesehen wo Geld eingespart werden kann“, erzählt Stöver. Zusätzlich konnten Verbindlichkeiten in Höhe 14000 Euro getilgt werden.
 
Der TuS Hasbergen hat für seine Mitglieder eine Vereinskarte Plus entwickelt, die Rabatt bei zahlreichen Delmenhorster Geschäften, wie Sport Duwe oder die Fahrschule Drive-Up gewährt. Ab dem 31. März kann jedes Mitglied die Karte kostenlos im Vereinsheim beantragen.
 
„Nach der Versammlung hat man gemerkt, dass im Verein eine Aufbruchsstimmung zu spüren ist. Beim TuS Hasbergen herrscht, ein ´Wir-schaffen-das-Gefühl´“, so Stöver nach der zweieinhalbstündigen Jahreshauptversammlung.
 

Die Ehrungen: Insgesamt 27 Mitglieder wurden auf der Versammlung für ihre langjährige Treue gegenüber dem TuS Hasbergen geehrt.

20-jährige Mitgliedschaft: Sabine Barz, Janina Binder, Regina Döhle, Jasper Duntemann, Stefan Frank, Manocheher Saberi, Claudia Schernewsky und Claudia Thraenhart.
 
25-jährige Mitgliedschaft: Ingeborg Baumgarten, Frank Gauerke, Hannelore Harfst, Thomas Kruse, Thomas Möhlenhoff, Klaus Müller, Stephan Pieper und Stefan Werft.
 
30-jährige Mitgliedschaft: Susanne Dachwitz, Marlies Jähne, Gerd Mucke, Ulf Niemeyer, Jan Segelken.
 
40-jährige Mitgliedschaft: Bernhard Bittner, Thomas Goyert und Rolf Meyerdierks.
 
50-jährige Mitgliedschaft: Berthold Kruse und Heino Schulenberg.
 
60-jährige Mitgliedschaft: Gunda Pape.
 
Den Geehrten wurde neben einer Urkunde, eine TuS-Anstecknadel und Blumen überreicht.
 
Die Beschlüsse:
 
TOP 12 Anpassung der Mitgliedsbeiträge: Die Erhöhung der Jahresbeiträge auf 186 Euro für aktive Mitglieder wurde mit großer Mehrheit von der Versammlung abgelehnt.
 
TOP 13 Ermächtigung einer Kreditaufnahme: Der Vorstand wurde mit 61 Für-Stimmen dazu ermächtigt einen Kredit in Höhe von 16000 Euro aufzunehmen.
 
TOP 14 Genehmigung des Haushaltsvoranschlags 2016: Der vom Vorstand geplante Haushaltsvoranschlag wurde mit 17 Für-Stimmen, einer Gegen-Stimme und 51 Enthaltungen von den Anwesenden angenommen.
 
TOP 15 Bestellung eines kommissarischen Schriftführers: Die amtierende Tischtennisabteilungsleiterin Karin Werft wurde einstimmig von der Versammlung zur kommissarischen Schriftführerin gewählt.
 
TOP 16 Bestellung von zwei kommissarischen stellvertretenden Vorstandsmitgliedern: Roland Bonk wurde vom Vorstandsvorsitzenden Jürgen Stöver für den kommissarischen Vorstandsposten vorgeschlagen. Er soll sich im Vorstand hauptsächlich um die Angelegenheiten der Fußballabteilungen kümmern. Die Versammlung wählte ihn mit 68 Für-Stimmen und einer Enthaltung.
Elke Nay ließ sich spontan aufstellen und wurde einstimmig gewählt. Sie soll den Vorstand bei den gängigen Arbeiten im Verein unterstützen.
 
© Copyright by TuS Hasbergen von 1921 e.V.