image1 image2 image3 image4

Wir suchen Jugendtrainer!

Geschäftsstelle in den Osterferien

Liebe Mitglieder,

 

unsere Geschäftsstelle ist über die Osterfeiertage geschlossen. Ab Montag, den 24. April, sind wir wieder für euch da.

 

Dann auch mit neuen Öffnungszeiten: 


Montag: 20 bis 21 Uhr.


Mittwoch: 16 bis 17.30 Uhr.

 

 

Genießt die freien Tage!

Der TuS Hasbergen ist gerettet

 

 „Mit dieser Entscheidung habt ihr gerade den Verein gerettet“, kommentierte der sichtlich erleichterte TuS-Klub-Chef Jürgen Stöver die Entscheidung der 68 anwesenden Mitglieder des TuS Hasbergen, die bei der Jahreshauptversammlung den Haushaltsvoranschlag für 2017, inklusive Beitragsanpassungen und der Erhebung einer Umlage genehmigt haben. Es war der wichtigste Punkt den die Tagesordnung der Sitzung im „Perino im Lindenhof“ am Mittwoch, 29. März, bereitgehalten hat. Denn der Beschluss sichert den Fortbestand des 558 Mitglieder zählenden Vereins (Stand: Dezember 2016). "Ich bin nicht zufrieden, sondern mehr als glücklich über den Verlauf der Jahreshauptversammlung", sagte Stöver nach der gut zweieinhalbstündigen Sitzung. Insbesondere freue er sich darüber, dass der Verein mit einem Schlag alle Verbindlichkeiten getilgt hat.

 

Die Wahlen

 

Doch nicht nur die finanzielle Schieflage, die nun begradigt wurde, war Thema der Jahreshauptversammlung, sondern auch die turnusmäßigen Vorstandswahlen. Dabei hat sich der TuS in der Vereinsführung weitestgehend neu aufgestellt.

Den Vorsitz behält weiterhin Jürgen Stöver, der seit März 2015 den Verein anführt. Ebenso bestätigten die Mitglieder Hartmut Ulbrich in seinem Amt als Stellvertreter, der in seine dritte und letzte Amtsperiode gehen wird.

Neu im Vorstand sind die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Dieter Michael Beier und Carsten Radtke sowie der neue Kassierer Michael Gellermann. Beier und Radtke sind bereits seit Jahren beim TuS Hasbergen aktiv. Während Beier derzeit in der zweiten Herrenfußballmannschaft spielt, pfeift Radtke als Fußballschiedsrichter für den Verein und leitet die Schiedsrichterabteilung. Gellermann ist neu im Verein. Stöver blickt positiv in die Zukunft und betrachtet den Verein als gut aufgestellt.

Die langjährige Kassiererin Inge Baumgarten hat sich nicht zur Wiederwahl gestellt und wurde für ihre Verdienste für den Verein mit einem Blumenstrauß bedacht. Sie bleibt den Verein als Mitglied und ehrenamtliche Unterstützerin erhalten. 

Zudem bestätigte die Versammlung Karin Werft (Schriftführerin und Vereinsjugendwartin), Niels Holthausen (Sozialwart) und Lennart Bonk (Pressewart) in ihren Ämtern. Das vorher nicht besetzte Amt der Frauenwartin hat nun Elke Nay inne, die zuvor kommissarische stellvertretende Vorsitzende war.

 

Die Beschlüsse

 

TOP 24: Die Versammlung genehmigte den Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2017, die Beitragsanpassung sowie die Erhebung einer Umlage. Der Antrag wurde mit fünf Gegenstimmen sowie fünf Enthaltungen angenommen. Der Vorstand hat für das Geschäftsjahr ein Gewinn in Höhe von 418 Euro veranschlagt.

Die Mitgliedsbeiträge für den TuS Hasbergen werden rückwirkend zum 1. Januar 2017 angepasst und sehen nun wie folgt aus:

Passive Mitglieder: 60 Euro (unverändert)

Aktive Mitglieder

Jugendliche: 108 Euro (vorher 84 Euro)

Erwachsene: 180 Euro (vorher 150 Euro + 10 Euro Arbeitsdienst)

Familienbeitrag: 288 Euro (unverändert)

Der Arbeitsdienst in Höhe von 10 Euro entfällt. Zudem wird eine einmalige Umlage in Höhe von 22,80 Euro erhoben. Ferner beschloss die Versammlung, dass der Verein pro Rechnungsstellung an Mitglieder 2,50 und für jede Mahnung 5 Euro Portogebühr berechnen darf.

TOP 25: Der Antrag des Vorstands, den Platz in Hasbergen (der jährlich bis zu 7000 Euro kostet) für zwei bis drei Jahre an den TuS Heidkrug zu vermieten, wurde nach einer emotionalen Debatte abgelehnt. Die anwesenden Mitglieder stimmten mit neun Ja- und 39 Nein-Stimmen sowie 14 Enthaltungen gegen den Antrag.

 

Die Ehrungen

 

Jürgen Stöver (links) überreichte Stefan Matuschek (stehend von links), Michael Beinlich, Knut Voigt, Stefan Bonk und Tim Müller sowie Lars Diegel (sitzend von links), Petra Segelken und Waldemar Termin eine TuS Hasbergen-Anstecknadel und eine Urkunde.

 

Bei der diesjährigen Versammlung konnte der TuS Hasbergen 16 Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue ehren.

40 Jahre: Petra Segelken, Peter Bergmann, Volker Dahlke, Gerd Fink, Lars Diegel.

30 Jahre: Philip Heier, Peter Geiger, Christof Hartjen.

25 Jahre: Carlo Ulbrich.

20 Jahre: Knut Voigt, Stefan Matuschek, Michael Beinlich, Dominik Lersch, Stefan Bonk, Tim Müller, Waldemar Termin.

 

Darüber hinaus wurde das 1. Tischtennis-Jugendteam für den Kreispokalsieg und den Aufsteiger in die Bezirksklasse der Jungen geehrt.

 

Sonstiges

 

Der TuS Hasbergen hat eine zusätzliche Kraft für die Vereinsverwaltung hinzugewonnen. Ab dem 15. April ist die Geschäftsstelle zusätzlich zu den bisherigen Bürozeiten jeden Mittwoch in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr geöffnet.

© Copyright by TuS Hasbergen von 1921 e.V.